• Ihre Agentur in Markranstädt
  • Aktuelles

Aktuelle Informationen für Sie

Schauen Sie immer mal wieder rein!

 

Hier finden Sie aktuelle Informationen, Tipps und Tricks rund um Versicherungsthemen.

20.11.2017

Tipps & Tricks

 

Tipps & Tricks rund um Wohnungseinbrüche 4/4

Im Durchschnitt entstehen bei einem Einbruch Schäden in Höhe von 3.250 Euro. Was aber noch schwerer wiegt: Vor allem das Sicherheitsgefühl der Betroffenen sinkt deutlich. Bei 40% der Opfer kommt es als Folge eines Einbruchs zu einem Umzug.

Wir raten dazu, in geprüfte Sicherheitstechnik zu investieren! Unter anderem sind Alarmanlagen, Bewegungsmelder sowie elektrische Rollläden ein Grund dafür, dass Einbrüche in fast jedem zweiten Fall scheitern!

Das Risiko eines Einbruchs lässt sich jedoch nicht vollkommen verhindern – damit Sie im Ernstfall finanziell abgesichert sind, bietet Ihnen die RheinLand Hausrat-Versicherung einen umfangreichen Schutz.



Tipps & Tricks rund um das Thema Einbruchschutz 3/4

Laut einer Umfrage des GDV - Die Deutschen Versicherer hat die Bevölkerung immer mehr Angst davor, Opfer eines Einbruchs zu werden, viele unterschätzen jedoch das eigene Einbruchsrisiko!

Fertigen Sie unbedingt eine Liste Ihrer Wertgegenstände an! Schmuck und Sammlerstücke sollten Sie zusätzlich fotografieren sowie deren Belege gut aufbewahren. Mit dieser Inventarliste kann sowohl die Polizei bei den Ermittlungen arbeiten als auch der Versicherer in puncto Schadensersatz.



Tipps & Tricks rund um Wohnungseinbrüche 2/4

Die polizeiliche Kriminalstatistik zeigt, dass erstmals nach zehn Jahren ein Rückgang der Wohnungseinbrüche in Deutschland zu notieren ist. Dennoch sind im vergangenen Jahr 151.265 Einbrüche erfasst worden.

Sämtliche Fenster und Türen sollten bei jedem Verlassen des Hauses unbedingt von Ihnen geschlossen bzw. abgeschlossen werden! Sei es das Brötchenholen oder eine Runde joggen - Einbrecher nutzen häufig kurze Abwesenheiten, um schnell und unerwartet zu zuschlagen!



Tipps & Tricks rund um Wohnungseinbrüche 1/4 

Herbstferien - ab geht´s in den Urlaub! Hier ein paar Tipps, damit Ihr nach dem Urlaub keine unangenehme Überraschung erwartet:

  • Bitten Sie einen Ihrer Nachbarn, den Briefkasten regelmäßig zu leeren. Im Idealfall würde er für Sie gelegentlich einen Blick in die Wohnung werfen, um nach dem Rechten zu sehen.
  • Das Licht sollten Sie über eine Zeitschaltuhr steuern lassen, sodass Ihre Anwesenheit simuliert wird!
  • Einbrecher suchen sich ihre Opfer mittlerweile immer öfter über Social-Media Kanäle aus oder tätigen einen kurzen Kontrolle-Anruf, um die Anwesenheit zu überprüfen. Daher sollte der Urlaub keineswegs öffentlich angekündigt werden!
31.01.2017

Rauchmelderpflicht für private Haushalte

 

Seit dem 01.01.2017 besteht in 12 der 16 Bundesländer für alle privat genutzten Wohnungen Rauchmelderpflicht. Die Pflicht zur Anbringung obliegt dabei bundesweit dem Eigentümer der Wohnung.

Für privat genutzte Neu- und Umbauten gilt sogar seit dem 01.01.2017 eine generelle Rauchmelderpflicht.

Sollte kein Rauchmelder angebracht sein, hat dies in der RheinLand Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung keine Auswirkungen auf den Versicherungsschutz. Das Fehlen wird in der Schadenpraxis aktuell nicht negativ berücksichtigt.

Wir empfehlen trotzdem, Rauchmelder anbringen - diese sollen in erster Linie "Leben retten".

 

Weitere Informationen zu den Gesetzgebungen in den Bundesländern finden Sie auf: http://www.rauchmelderpflicht.eu/

Für Fragen zu unserer Hausrat- und Wohngesbäudeversicherungen, klicken Sie hier.

12.05.2016

Alle Verträge in einer App verwalten

 

„Endlich alle deine Versicherungen und Tarife auf einen Blick in einer App“ versprechen diverse Smartphone-Apps. Die Werbebotschaft: Alles wird einfacher und auf Wunsch sogar günstiger als bisher. Das klingt gut, aber bringt es den Kunden tatsächlich Vorteile? Was ist dran und wie funktionieren diese Apps?
 

Was machen die Versicherungs-Apps?

Mit den kostenlosen Apps können Kunden per Smatphone ihre Versicherungsverträge verwalten und neue abschließen. Schadenfälle werden in aller Regel über die App an die Versicherung weitergeben aber nicht gemanagt.
 

Wie funktioniert das?

Ist die App heruntergeladen und installiert, muss sich der Kunde registrieren, verifizieren (z.B. SMS) und seine bestehenden Versicherungen angeben. Zum Schluss erteilt der Kunde per Unterschrift das Maklermandat.
 

Was bedeutet das Maklermandat für den Kunden?

Der App-Anbieter ist nun der neue Ansprechpartner für die Versicherungsverträge. Das ist zur Erstellung der Übersicht nötig, aber die Folgen sind weitreichender: Verträge dürfen nun auch überprüft, Deckungssummen angepasst und sogar neue Versicherungen für den Kunden abgeschlossen werden. Das ist vielen Nutzern, die nur eine übersichtliche Auflistung ihrer Verträge wollten, nicht bewusst.
Ganz klar: Die App-Anbieter sind Makler und als solche auch im Handelsregister eingetragen.
 

Wie finanzieren sich die Versicherungs-Apps?

Sie erhalten Provisionen für die Verwaltung bestehender Verträge und bei Neuabschlüssen die Abschlussprovision.



Unsere Hilfe für Sie auch ohne diese App:
  • Wünschen Sie eine übersichtliche Aufstellung Ihrer Verträge? Sagen Sie uns Bescheid, wir erstellen diese für Sie kostenlos.
  • Wir schützen Ihre Daten! „Die App ist kostenlos“, aber Sie zahlen mit Ihren Daten. Denn die App-Anbieter wollen natürlich neue Vertragsabschlüsse. Verträge dürfen geändert und sogar neu abgeschlossen werden. Als Ihr ursprünglicher Ansprechpartner sind wir nicht länger berechtigt, Auskünfte zu diesen Verträgen zu geben, auch im Schadenfall und bei direkter Kundenanfrage.
  • Wir helfen Ihnen direkt und persönlich bei der Schadensregulierung. Bei den Apps werden die Weiterleitung der Meldung oder Hilfe bei der Suche nach einem Ansprechpartner bei der Versicherung angeboten. Nur eine App bietet die direkte Abwicklung mit der Versicherung an.
  • Beratung: Alle Apps bieten Beratung an und verweisen auf neutrale Empfehlungen vom Experten. Aber eine wirklich gute Beratung und optimale Absicherung kann nur gelingen, wenn man den Kunden gut kennt. Anonyme Online- und Callcenterkontakte machen dies unmöglich. Und hier liegen die großen Vorteile von uns: persönlicher Kontakt und ein Vertrauensverhältnis, das oft bereits über viele Jahre aufgebaut und gepflegt wurde.


Info: Das Maklermandat kann jederzeit schriftlich widerrrufen werden. Erst dann dürfen wir für Sie wieder tätig werden.

Hinweis zur Datensicherheit: An den App-Anbietern sind Gesellschafter und Investoren (Check24, Interhyp, Rocket Internet) beteiligt, die an den persönlichen Daten der Kunden großes Interesse haben und diese über die Unternehmensinhaberschaft auch einsehen könnten. Manche App-Anbieter haben zudem Mitarbeiter in Belgrad oder anderen Ländern, so dürften persönliche Daten auch außerhalb der EU landen.

 

 

 

nach oben